Liebe Fans, Gönner und Einwohner, wie der Sportvorstand Frank Ruppenstein bekannt geben darf, schließen sich nach der laufenden Saison 2019/21 fünf Jugendspieler aus der eigenen Jugend der JFG Leitenbachtal dem FV Giech an.
 
 
SPIELERBILD 1: VEIT HATZOLD (LINKS) & ROBIN KLEMM(RECHTS)Nach der Saison 2018/19 schlossen sich Robin Klemm und Veit Hatzold der JFG Leitenbachtal an. Beide kamen von der U17 des SV Memmelsdorfs und integrierten sich sehr schnell in der JFG. Robin Klemm, welcher sich seit Tag eins ins Vereinsleben des FV Giech integrierte und des Öfteren mittrainierte, entschloss sich recht früh im Herrenbereich für Grün-Weiß aufzulaufen. Neben Robin, welcher flexibel auf mehreren Positionen einsetzbar ist, hat sich zum Saisonende auch Veit Hatzold für den FV entschieden.
 
 
Veit, welcher sich im zentralen Mittelfeld Zuhause fühlt, will ebenfalls seine ersten Schritte im Herrenbereich in Giech absolvieren. Trotz der Konkurrenz entschied er sich für den FV, da ihn die Spielphilosophie und das Gesamtkonzept der „Giechertappen“ am meisten überzeugte. Veit wird, sobald die Corona-Krise vorbei ist, jedoch in Leipzig studieren, sodass er zuerst nur am Wochenende zur Verfügung stehen wird.
Der nächste Jugendspieler den der FV präsentieren darf, ist ein echtes Giecher Eigengewächs. Seit Kindesalter an bindet Jannik Roth seine Schuhe bereits für den FV. In der vergangenen Saison konnte er das erste Mal für die Giecher im Herrenbereich auflaufen und hierbei in der Innenverteidigung über 90 Minuten lang die Null aufrechterhalten. Mit seiner Art und Weise und vor allem mit seiner Persönlichkeit wird er in das Konzept der „Jungen Wilden“ passen und hier hoffentlich als Führungsspieler agieren.(VON LINKS NACH RECHTS) ROBIN KLEMM, CHRISTOPH KNOBLACH, JANNIK ROTH, ALEXANDER REINLEIN (ES FEHLT VEIT HATZOLD)
 
 
Neben Jannik kommt ein weiterer zentraler Defensivspieler in die Giechertappen-Arena. Künftig schnürt Alexander Reinlein seine Schuhe für den Fußballverein aus Giech. Aufgrund seines Freundeskreises und des Giecher Konzeptes zieht es Alex nach Giech. In den letzten Spielzeiten ging Alex immer wieder als Kapitän der Jugendmannschaften voran und ist ebenso wie Robin auf vielen Positionen flexibel einsetzbar. Der letzte des Quintetts ist Christoph Knoblach. „Knobi“ schließt sich ebenfalls nach der ablaufenden Saison den grün-weißen Giechern an. Nachdem er bereits vergangene Saison erste Erfahrungen in der Herrenmannschaft des SV Weichendorf II sammelte, möchte er nun den nächsten Schritt bei uns in Giech gehen. Christoph erfüllt ebenso die Anforderungen eines flexiblen Defensiv-Allrounders. Zuletzt spielte er immer wieder die Positionen des Außenverteidigers und des defensiven 6ers. Mit diesen Youngstern blickt der FV weiter in Richtung Zukunft. Durch die aktuelle Situation, dass beide Mannschaften um den Aufstieg mitspielen, will man für alle Eventualitäten der neuen Saison gerüstet sein. Ob diese dann der Erhalt der neuen Klasse ist oder die erneute Mission Aufstieg, im Fall eines Nichtaufstiegs, sind, wird sich zeigen. Unabhängig, wie diese Situation aussieht, werden alle Spieler das aktuelle Team und den Kader perfekt ergänzen und alle Lücken schließen.
 
 
Spielertrainer Philipp BrĂźckner„Ich freue mich natürlich sehr, dass sich die Jungs für uns entschieden haben. charakterlich und spielerisch passen die Jungs voll zu uns. Sie waren auch im Laufe der Saison hin wieder mal bei uns dabei und konnten so schon mal ins Training oder ins Spielgeschehen reinschnuppern.“
 
 
 
 
 
 
Sportvorstand Frank Ruppenstein
„Wir haben mit Philipp und Mario vor zwei Jahren den Weg mit jungen Spielern eingeschlagen und sind bis heute voll davon überzeugt. Die Jungs, welche jetzt zu uns kommen, haben sich alle für den Verein und die Trainer entschieden. Alle liefen bereits unter Mario in der A-Jugend auf (auch Mathias Link trainierte Zwei von den Jungs bei den C-Junioren), sodass sie wissen, was sie hier bei uns erwartet. Er muss es damals also nicht schlecht gemacht haben 😉. Abschließend hoffe ich, dass auch die fünf Jugendspieler sich perfekt bei uns integrieren und sich schnell Einleben bei uns und im Herrenfußball“
 
 
 
Christopher Stallwood„Ich kann die Jungs nur herzlich willkommen heißen. Sie unterstützen uns nun nach dem Doppelaufstieg. Durch den Willen und Motivation haben sie letztes Jahr gesehen was möglich ist und hoffe, dass sie für die neue Saison genauso mitziehen und die Euphorie aufrechterhalten. Somit freu ich mich jetzt schon, dass sie dabei sind und helfen unsere Ziele auch in der neuen Saison zu erreichen und wünsche euch auf dem Weg schonmal eine geile Saison!“
 
 
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com